Gleisplan Betriebswerk f. Dampf- u. Diesel-Loks

Ohne flexible Gleise entstehen bei den M-Gleisen immer mal wieder Lücken, die bei der Umsetzung mit entsprechend zugeschnittenen Teilstücken gefüllt werden.

 

Unter rechts habe ich eine alte funktionsuntüchtige BR89 als Heizlok aufgestellt. Wahrscheinlich hat es dieses in der Realität nicht gegeben, aber sie versorgt über auf Rohrbrücken installierte Rohre das Verwaltungsgebäude und den Lokschuppen mit Wärme. Sie wird über kleine Loren in H0e auf Holzgestell mit Kohle versorgt.

Die Rohrbrücken bieten nebenbei eine idelae Befestigungsmöglichkeit für die Beleuchtung.

 

Die Drehscheibe ist mit einem 3-ständigem Lokschuppen und 4 Bereitstellungsgleisen ausgerüstet. Die Zufahrt erfolgt über die Entschlackungsgrube mit Kran und Schlackewagen. Die Ausfahrt geht an der Heizlok und am Kohlebansen vorbei auf die Hauptstrecke.

 

Links von der Entschlackung und Besandung habe ich ein Abstellgleis für einen Bauzug angelegt. Der Bauzug besteht aus 3 Roco Bauzugwagen (46335, 44308A, 44320A) und einem Kran 4611 (Krupp-Ardelt) mit Niederbordwagen

 

Das Diesel-BW bekommt eine Tankstelle m. 2 Öltanks

 

Oberhalb des BW wird ein Freiladegleis und eine kleine Firma integriert.

 

Die gelben Gleise markieren den Übergang zu den Bahnhofsgleisen und rechts zur Hauptstrecke.

Dampf- u. Diesel-BW