3053 1 1: E03 mit 1. Kl.-F-Zug

Vorbild: F38/37 "Hans Sachs" Dortmund-Köln-München

3053 1 1 (Details siehe unten)
4051 1 3: Aüm 202 (Details siehe unten)
4051 1 4: Aüm 202 (Details siehe unten)
4027 1 1: A4ümg (Details siehe unten)
4078 1 1: ARüm 65 "Kakadu" (Details siehe unten)
4051 1 5: Aüm 202 (Details siehe unten)

Märklin-Prospekt 1970:
"Das ist zur Zeit die eleganteste und schnellste elektrische Schnellfahrlokomotive der Deutschen Bundesbahn. Sie ist 19,50 m lang. Die 6 Achsen werden von 6 Motoren angetrieben. Ihre Stundenleistung von annähernd 9000 PS, ihr Dienstgewicht von 112 t und ihre gewältige Anfahrzugkraft von 32000 kg sind schon für die Zukunft berechnet. Sobald der Gleisunterbau auf den entsprechenden Strecken vorgerichtet ist, fahren die mit einer 103-E-Lok bespannten Schnellzüge 200 km/h Höchstgeschwindigkeit. All das Großartige, das in dieser Maschine steckt, spiegelt sich in dem kleinen Märklinmodell wieder."

 

Schnellfahrlok E03

 

Märklin-Nr.: 3053 1 1

Epoche: III, DB

Bauzeit: 1966-1968

Länge üb. Puffer: 219 mm

Fahrwerk:

Metall schwarz, Achsfolge Co'Co'

Chassis-Rand: purpurrot (RAL 3004)

Aufbau:       

Kunststoff beige (RAL 1001)

Lüftungsgitter 1-reihig: silbern

silbernes Dach

Isolatoren, braun

freistehende Leitungen auf dem Dach, braun

2 Scheren-Stromabnehmer

Lok-Beschriftung:

Betr.-Nr. und DB-Keks auf schwarzem erhabenen Schild

am Lokrahmen weiß auf schwarzem Grund

Betriebs-Nr.: E03 002

Führerstandbezeichnung: silbern

Antrieb:

LFCM, 3 Achsen


 

Ersatzteile:

Schleifer: 7164 1x

Stromabnehmer: 215000

Haftreifen: 7153 4x

Lampe: 610150 3x

 

Revell-Farben:

beige: RAL 1001 -> seidenmatt 314
purpurrot: RAL 3004 -> seidenmatt 331
Lüftergitter: Alu 99
Schwarzgrau: RAL 7021 -> Matt 9

 


D-Zug Wagen 1. Kl.


Märklin-Nr.:

4051 1 3

4051 1 4

4051 1 5

Gattung: Aüm 202

Epoche: IV

Fahrwerk:

Metall, schwarz

Batteriekasten unter dem Wagenboden

Drehgestelle: Minden-Deutz

Aufbau:

Metall, blau

Dach silbergrau, 8 Lüfter

gelber 1.-Kl.-Streifen

eingesetzte Fenster m. silbernen Rahmen

Inneneinrichtung m. sieben 6-sitzigen Abteilen und Seitengang

Gummiwulstübergänge

Aufschriften:

UIC-Aufschriften grau gedruckt, DB-Keks

Wagen-Nr.: 51 80 10-40167-8

am Wagen-Chassis grau auf schwarzem Grund und schwarz auf weißem Schild

Zuglaufschild:

München - Stuttgart - Heidelberg - Darmstadt - Mainz - Bonn - Köln - Düsseldorf - Essen - Dortmund

Kupplungen: RELEX

Länge: 240 mm

Bauzeit: 1972-2003

D-Zug-Wagen 1. Kl. m. Speiseraum (Kakadu)

 

Märklin-Nr.: 4078 1 1

Gattung: ARüm 65 "Kakadu"

Epoche: IV

Betreiber: DB

Fahrwerk:

Metall, schwarz

dunkelgraue Schürze

Drehgestelle: Minden-Deutz

Aufbau:

Metall, rot Speiseraum / blau 1. Kl.-Bereich Raucher,

Dach silbern, 5 Lüfter

eingesetzte Fenster m. silbernen Rahmen

ohne Inneneinrichtung

Gummiwulstübergänge

Aufschriften:

UIC-Aufschriften beige gedruckt, DB-Keks, "SPEISERAUM"

Wagen-Nr.: 50 80 84-40 101-9

an der Wagen-Schürze weiß auf grauem Grund und schwarz auf weißen Schildern

Zuglaufschild: Köln-Stuttgart

Kupplungen: RELEX

Länge: 240 mm

Bauzeit: 1968-1971


D-Zug-Wagen 1. Kl.

 

Märklin-Nr.: 4027 1 1

Gattung: A4ümg

Epoche: III
Bauzeit: 1959-1960

Fahrwerk:

Metall, schwarz

ohne Batteriekasten unter dem Wagenboden

Drehgestelle: Minden-Deutz

Aufbau:

Metall, blau

Dach silbergrau, 8 Lüfter

ohne gelbmr 1.-Kl.-Streifen

silberne Fensterrahmen mit Cellonscheiben hinterlegt

ohne Inneneinrichtung

Gummiwulstübergänge

Aufschriften:

alte DB-Aufschriften grau gedruckt, DB-Keks

Wagen-Nr.: 11853 Stg

am Wagen-Chassis weiß auf schwarzem Grund und schwarz auf weißem Schild

Zuglaufschild:

Stuttgart - Frankfurt/M

Kupplungen: RELEX

Länge: 240 mm