BR 23 346er-Schnellzug 2

alle Fahrzeuge aus den Jahren 1954 bis 1957

 

Die Packung ist den alten roten Zug-Schachteln nachempfunden,

inkl. Gleismaterial 12 x 5100 und 4 x 5106.

3005 1 2 (DA800); BR23
4012 5 3: Pw 4ü
4008 7 4: Speisewagen DSG
4006 3 2: B4ü
4006 6 1: A4ü
4010 8 1: Schlafwagen DSG
aus Märklin-Katalog 1954

Märklin-Katalog 1972:

"Die Lokomotiven der Baureiche 23 der Deutschen Bundesbahn versehen den mittleren und schweren Personenzugdienst, den Eil- und leichten Schnell- und Güterzugdienst. Die Lokomotiven und Tender wurden im Schweißverfahren hergestellt und haben urch ihre günstige Konstruktion eine Geschwindigkeit von 110 Km/h vorwärts und 85 kmh rückwärts. Da bei diesem Typ im Großbetrieb eine hohe Rückwärtsgeschwindigkeit zugelassen ist, wird er auch häufig im schweren Vorortverkehr an Stelle der Tenderlokomotiven verwendet."

 

Das Modell stellt die von Henschel gelieferten Vorserien-Lokomotiven von 1950 - 1951 dar. Ausgerüstet waren diese Maschinen mit gleitgelagerten Treib- und Kuppelstangen, Lüftungsaufbau auf dem Führerhaus und Knorr-Oberflächenvorwärmer. Die Gleitlagerung erwies sich jedoch nicht als geeignet für die folgende Serienfertigung.

Der Tender wurde mit Stützstreben am Kohlenkasten ausgeführt.

 

Schnellzug-Dampflok

Märklin-Nr.: 3005 1 2

Epoche: III,

Betreiber: DB

Bauzeit: 1954-1955

Länge üb. Puffer: 245 mm

Gewicht: 448 g

Lokomotive:

Fahrwerk:

Metall (Zinkguss) rot, Achsfolge 2'C1'

Vor- und Nachlaufgestelle Metall (Zinkguss) rot

Aufbau:       

Kunststoff, schwarz

Vorlaufräder 6 Speichen,
Führerhaus hinten geschlossen,

Windleitbleche gesteckt,

silberner Handlauf beidseitig

bronzene Kesselringe

Fronttreppe rot

Zylinder m. Märklin-Logo
2 Lampen vorne

silbernen Griffstangen vorne

Handschalthebel

Kupplungen:

vorne: Hakenkupplung

hinten (Tender): Bügelkupplung

Lok-Beschriftung:

Betriebsnr.: 24 014

vorn: Betriebsnr. Guß auf erhabenem Schild
seitl. rechts: auf erhabenem Flächen "24 014" + "DA 800" + "P35"

seitl. links: auf erhabenem Flächen "24 014" + "MÄRKLIN" + "P35"

Antrieb:

SFCM, 3 Achsen

Walzenumschalter gegen Wippenumschalter ausgetauscht; Walzenumschalter vorhanden

 

Schweißtender:          

Aufbau:

Kunststoff schwarz

Drehgestelle:

Metall schwarz m. roten Kunststoffblenden

Speichenräder

Achslagerung:

Nadellager, Speichenräder

 

Tender-Beschriftung:

weiß auf erhabenen Flächen

rechts: "MÄRKLIN"

links: "DA 800" + Märklin-Logo

Betriebs-Nr. hinten: auf erhabenem Schild

Beschädigungen: linker Schienenräumer abgebrochen

 

Ersatzteile:

Schleifer: 7173 = 7185 1x

Haftreifen: 7152 2x

Lampe: 600000 2x

 

aus Märklin-Katalog 1954

D-Zug-Gepäckwagen, Schürzenwagen

 

Märklin-Nr.: 4012 5 3 (346/4)

Gattung: Pw4ü

Epoche: III

Bauzeit: 1955

Kupplungen: Bügelkupplung

Länge: 205

Gewicht: 152 g

Fahrwerk:

Metall, schwarz

Drehgestelle: Kunststoff, verschraubt in Gewindebuchse

Räder mit Nadellagerachsen

Aufbau:

Metall, grün, Schürzen schwarz, Dachkanzel, 4 Doppelschiebetüren zum Öffnen

Dach glänzend beige, an den Seiten nicht dunkler getönt

offene Fenster ohne Cellonscheiben hinterlegt

ohne Inneneinrichtung

Faltenbalgübergänge

Aufschriften:

alte Aufschriften gelb-grün gedruckt,

Wagen-Nr.: 346/4 gelb auf schwarzem Grund

Zuglaufschild: - / -

aus Märklin-Katalog 1954

D-Zug-Speisewagen; Schürzenwagen

 

Märklin-Nr.: 4008 7 4 (346/2)

Gattung: Speisewagen

Epoche: III

Betreiber: DSG

Bauzeit: 1955

Fahrwerk:

Metall, schwarz

Drehgestelle: Kunststoff klein, in Gewindebuchse verschraubt

Räder m. Nadellagerachsen

Aufbau:

Metall, karminrot, Schürzen schwarz

Dach beige, matt, an den Seiten dunkel getönt

offene Fenster mit Cellonscheiben hinterlegt

ohne Inneneinrichtung,

Wagenboden innen schwarz

Faltenbalgübergänge

Aufschriften:

alte Aufschriften dunkelgelb gedruckt,

Wagen-Nr.: 346/2 gelb auf schwarzem Grund

Zuglaufschild: schwer zu entziffern: Basel (Bad) - München

Kupplungen: RELEX

Länge: 205 mm

 

aus Märklin-Katalog 1954

D-Zug-Personenwagen 2 Kl. (Schürzenwagen)

 

Märklin-Nr.: 4006 3 2 (346/1)

Gattung: B4ü

Epoche: III

Betreiber: 

Bauzeit: 1954

Kupplungen: Bügelkupplungen

Länge: 205 mm

Gewicht: 151 g

Fahrwerk:

Metall, schwarz

Drehgestelle: Zinkguss klein verschraubt in Gewindebuchse

Räder mit Stummelachsen

Aufbau:

Metall, grün, Schürzen schwarz

Dach beige, glänzend, an den Seiten dunkel getönt

offene Fenster mit Cellonscheiben hinterlegt

ohne Inneneinrichtung

Faltenbalgübergänge

Aufschriften:

alte Aufschriften gelb-grün gedruckt,

Wagen-Nr.: 346/1 gelb auf schwarzem Grund

Klassenbeschriftung "2" auf schwarzem Grund

Raucher-, Nichtraucher-Kennzeichnung rot weiß auf ebener Fläche gedruckt

Zuglaufschild: auf ebener Fläche schwer zu entziffern: Basel (Bad) - München ?

 

aus Märklin-Katalog 1954

D-Zug-Schürzenwagen 1 Kl.

 

Märklin-Nr.: 4006 6 2 (346/1)

Gattung: A4ü

Epoche: III

Betreiber: 

Bauzeit: 1957

Kupplungen: Bügelkupplung

Länge: 205mm

Gewicht: 150g

Fahrwerk:

Metall, schwarz

Drehgestelle: Kunststoff, mit Sprengringen gehalten

Räder mit Nadellagerachsen

Aufbau:

Metall, dkl. olivgrün, Schürzen schwarz

Dach grau, matt,

offene Fenster mit Cellonscheiben hinterlegt

ohne Inneneinrichtung

Faltenbalgübergänge

Aufschriften:

alte Aufschriften blassgrün gedruckt,

Wagen-Nr.: 346/1 gelb auf schwarzem Grund

Zuglaufschild: schwer zu entziffern: Basel (Bad) - München

aus Märklin-Katalog 1952

D-Zug-Schlafwagen, Schürzenwagen

 

Märklin-Nr.: 4010 8 1 (346/3)

Gattung: 

Epoche: III

Bauzeit: 1956

Fahrwerk:

Metall, schwarz

Drehgestelle: Kunststoff, mit Sprengring gehalten

Räder mit Nadellagerachsen

Aufbau:

Metall, karminrot, Schürzen schwarz

Dach silbern nachlackiert, matt

offene Fenster mit Cellonscheiben hinterlegt

ohne Inneneinrichtung

Faltenbalgübergänge

Innenbeleuchtung

Aufschriften:

alte Aufschriften dunkelgelb gedruckt,

"346/3", "SCHLAFWAGEN" 2x je Seite, DSG-Logo 2x je Seite

Wagen-Nr.: 346/3 

Zuglaufschild: schwer zu entziffern: Basel (Bad) - München

Kupplungen: RELEX

Länge: 205 mm

 

Ersatzteile:

Schleifer: 7075