BR 38 (P8) mit DRG D-Zug

3099 2 1

BR 38 (P8) der DRG

4137 1 1

Gepäckwagen Gattung: Pw4übay 09

4136 1 1

D-Zug-Wagen 3. Kl. Gattung: C4übay 11

4141 1 1

D-Zug-Wagen 3. Kl. Gattung: C4ü 31

4143 1 1

D-Zug-Wagen 1., 2. u. 3. Kl. Gattung: ABC4übay 11

Märklin-Katalog 1977:

"Die unter dem Dezernenten Garbe der Berliner Eisenbahndirektion erstmals 1906 für die Preußische Staatsbahn gebaute Personenzuglokomotive der Gattung P8 erwies sich als eine der glücklichsten Lokomotivkonstruktionen Deutschlands. Ihre Wirtschaftlichkeit und die für die damalige Zeit hohe Leistung führten zu großer Beliebtheit dieser Maschine.

Allein an Preußen wurden davon 3370 Einheiten geliefert. Damit kam der Schmidtsche Rauchröhrenüberhitzer erstmals bei einer großen Lokserie zum Einsatz. Er bewährte sich hervorragend.

Mit der Gründung der Deutschen Reichsbahngesellschaft, bei der die Loks der Gattung P8 unter der Baureihe 38 eingereiht wurden, fanden sie im gesamten Reichsgebiet und darüber hinaus Verwendung. Noch vor wenigen Jahren konnten die letzten Loks dieser Baureihe mit der für sie typischen nach rückwärts versetzten dritten Treibachse vielfach auch vor D-Zügen im süddeutschen Raum beobachtet werden."

Märklin-Nr.: 3099 2 1

Baureihe: 38

Epoche: II,

Betreiber: DRG

Bauzeit: 1977 - 1987

Länge üb. Puffer: 240 mm

Lokomotive:

Fahrwerk:

Metall rot, Achsfolge 2'C

Aufbau:       

Metall, schwarz

3-Lampen vorne,
große Windleitbleche

mit Lokführer unf Heizer

Puffer mit weißen Ringen

Lok-Beschriftung:

Betr.-Nr. vorn: auf erhabenem Schild
Betr.-Nr. seitl.: auf ebener Fläche

Antrieb:

SFCM, 3 Achsen


Nietentender:          

Aufbau:

Kunststoff schwarz

Fahrgestell:

Kunststoff rot

Puffer mit weißen Ringen

Achslagerung:

Metall innengelagert


Tender-Beschriftung:

seitlich weiß gedruckt auf ebener Fläche

Betriebs-Nr. hinten auf erhabenem Schild


Ersatzteile:

Schleifer: 7185 1x

Haftreifen: 7152 2x

Lampe: 600150 1x

 

Märklin-Katalog 1977:

"Von den D-Zug-Gepäckwagen Pw 4 ü - bay.09 wurden zunächst 12 dieser Wagen von Fa. Rathgeber, München, im Jahre 1909 geliefert. Diese waren mit Gasbeleuchtung und Dampfheizung ausgestattet und hatten ein Eigengewicht von 29,6 t. Die Zuladung betrug 8 t. Im Laufe der Zeit wurden weitere  20 Wagen dieser Ausführung nachbestellt.

Wagennummern

der ersten Serie: 17667 - 678

der zweiten Serie: 17864 - 873

der dritten Serie: 17851 - 860.

Im Jahre 1962 erfolgte die Ausmusterung des letzten Fahrzeugs dieser einstmal 32 Wagen umfassenden Serie:"

 

Märklin-Nr.: 4137 1 1

Gattung: Pw4übay 09

Epoche: II

Fahrwerk:

Kunststoff , schwarz

Drehgestelle preußische Bauart

Aufbau:

Kunststoff, grün,

Dach dunkelgrau, mit Dachkanzel

Faltenbalgübergänge

eingesetzte Fenster mit braunen Rahmen

mit Licht

Aufschriften:

alle gedruckt,

am Wagenkasten gelbe Reichsbahnbeschriftung auf grünem Grund

am Wagenrand gelb auf schwarzem Grund

Wagen-Nr.: 107766 München

Zuglaufschild: - / -

Kupplungen: RELEX

Länge: 200 mm

Bauzeit: 1977-1986

 

Märklin-Katalog 1977:

"Auf Bestellung der K. Bay. St. B. wurden im Jahre 1911 von den bayrischen Waggonfabriken J. Rathgeber, München, 20 D-Zug-Wagen und MAN, Nürnberg, 14 D-Zug-Wagen der Bauart C 4 ü - bay 11 geliefert. Die Fahrzeuge wogen 40,4t. Sie erhielten die Nummern "München 13031 - 13064".

1924 in den Bestand der DGR übernommen, wurden sie nach und nach mit elektrischer Heizung, Hülsenpuffern und verstärkten Kupplungen ausgestattet. Ab 1931 trugen die damals noch vorhandenen wagen die Bezeichnung "019471 - 474".

Als letztes Fahrzeug dieser Bauart musterte die DB den Wagen "019472" im April 1956 aus."

Märklin-Nr.: 4136 1 1

Gattung: C4übay 11

Epoche: II

Fahrwerk: Kunststoff , schwarz, Drehgestelle preußischer Bauart

Aufbau:

Kunststoff, grün

Dach grau, 12 Lüfter

eingesetzte Fenster m. braunem Rand

Inneneinrichtung mit Figuren und Licht
Faltenbalgübergänge

Aufschriften:

alle gedruckt, Reichsbahnbeschriftung gelb

Wagen-Nr.: 17 944  München

Zuglaufschild: Bremen - Leipzig

Kupplungen: von K11.1 auf KK umgebaut

Länge: 220 mm

Bauzeit: 1977-1988

 

Märklin-Nr.: 4141 1 1

Gattung: C4ü 31

Epoche: II

Fahrwerk:

Kunststoff , schwarz

Drehgestelle Bauart Görlitz

Aufbau:

Kunststoff, grün

Dach grau, 12 Lüfter

eingesetzte Fenster m. braunem Rand

Inneneinrichtung
Faltenbalgübergänge

Aufschriften:

alle gedruckt, Reichsbahnbeschriftung gelb

Wagen-Nr.: 16408 Dresden

Zuglaufschild: unbeschriftet

Kupplungen: K11.1

Länge: 242 mm

Bauzeit: 1978-1984

 

Märklin-Nr.: 4143 1 1

Gattung: ABC4übay 11

Epoche: II

Fahrwerk:

Kunststoff , schwarz

Drehgestelle preußischer Bauart

Aufbau:

Kunststoff, grün

Dach grau, 12 Lüfter

eingesetzte Fenster m. braunem Rand

Inneneinrichtung mit Figuren und Licht
Faltenbalgübergänge

Aufschriften:

alle gedruckt, Reichsbahnbeschriftung gelb

Wagen-Nr.: 17 944  München

Zuglaufschild: Bremen - Leipzig

Kupplungen: von K11.1 auf KK umgebaut

Länge: 231 mm

Bauzeit: 1977-1988