V 200 mit F-Zug F14 "Dompfeil" der DB

1951 wurden zum Sommerfahrplan die F-Züge in Dienst gestellt. Auf Grund der stahlblauen Farbgebung (RAL 5011) entstand schnell der Name "blaues F-Zug-Netz".

Diese Züge verbanden die Wirtschaftszentren der BRD bzw. die des nahen Auslandes.

Die Züge bestanden aus zwei bis drei Sitzwagen und einem Speisewagen. Gepäckwagen kamen nur selten zum Einsatz.


Mit diesem Zug soll der "Dompfeil" mit Zuglauf F14 Hannover - Köln bzw. F17/F13 Köln-Hannover dargestellt werden.


Obwohl die Wagen aus dem Set 29845 von Märklin mit einer BR 03 angeboten wurden, werde ich den Zug mit meiner uralten V 200 bespannen.

 

3021 6 1: V 200 der DB (Details siehe unten)
29845-2 1 1: Eil-Zug-Wagen 1. Kl. A4üe 604 (Details siehe unten)
29845-4 1 1: Speise-Wagen, WR4üe 831 (Details siehe unten)
29845-3 1 1: Eil-Zug-Wagen 2. Kl. B4üe 654 (Details siehe unten)


42753-2 1 1: Eil-Zug-Wagen 1. u. 2. Kl., AB4üe (Details siehe unten)

aus: WIKIPEDIA

"Die fünf Vorserien-Lokomotiven der Baureihe V 200 wurden 1953/1954 von Krauss-Maffei gebaut. Die Serienausführung (Baureihe V200.0, ab 1968 Baureihe 220) folgte ab 1956, wobei 20 Maschinen von MaK und 61 von Krauss-Maffei gebaut wurden. Optisch unterscheiden sie sich von der Vorserie durch andere (ovale) Lampen und zusätzliche Lufteinlassgitter über den Lampen.
Die V 200 beförderte hochwertige Schnellzüge auf allen wichtigen Hauptstrecken. Durch die fortschreitende Elektrifizierung wurden die Maschinen jedoch aus diesen Diensten verdrängt und wurden vermehrt vor Nahverkehrszügen sowie Güterzügen eingesetzt.
Im Betrieb wurden die V 200.0 häufig überfordert, so dass es zu Schäden kam. Die Deutsche Bundesbahn stellte daher ab 1962 die stärkere Baureihe V 200.1 (später Baureihe 221) in Dienst.
Ab 1977 wurden die Maschinen in norddeutschen Bahnbetriebswerken zusammengezogen. Mit der Zeit machte sich der erhöhte Wartungsaufwand durch die zwei Motoren im Vergleich zu einmotorigen Lokomotiven bemerkbar, außerdem stellte sich die Dampfheizung gegenüber elektrischer Zugheizung als nachteilig heraus. So wurden die Loks nach und nach ausgemustert, die V 200 013 wurde als letzte 1984 außer Dienst gestellt. Keine V 200 stand 30 Jahre im Dienst. Nur drei Loks dieser Baureihe, nämlich 220 012, 220 023 und 220 060, wurden in das ab 1974 gültige Farbschema ozeanblau-beige umlackiert."

dieselhydr. Mehrzwecklok V200

Märklin-Nr.: 3021 6 1 aus Bausatz 3921 6

Epoche: III, DB

Bauzeit: 1961-1962

Länge üb. Puffer: 210 mm

Lokomotive:

Fahrwerk:

Metall schwarz, Achsfolge B'B'

Aufbau:       

Metall, rot/blaugrau Dach silbergrau

3 Lampen vorne u. hinten

Fenster m. trüben Cellonscheiben

Fenster m. silbernem Rahmen

alle Lüfter geschlossen

Lok-Beschriftung:

vorn/hinten:

erhaben, DB-Keks + V200027

seitlich:

erhaben silbern geschliffes Gehäusematerial

"V200027", "DEUTSCHE BUNDESBAHN"

rot "Märklin"-Schriftzug am Einstieg 2

rot Märklin-Logo mittig

rot "3021" am Einstieg 1

Schiebeschilder am Lokrahmen

silberne Zierlinien 2-fach geriffelt

Antrieb:

LFCM auf 2 Achsen


 

Ersatzteile:

Schleifer: 7183 1x

Haftreifen: 7154 4x

Lampe: 600100 2x

 

Eil-Zug-Wagen 1. Kl.

Märklin-Nr.: 29845-2 1 1

auf Basis 4275 auf Basis 4145

Gattung: A4üe 604 Bauartgruppe 29

Fahrwerk:

Kunststoff , schwarz

Drehgestelle  Bauart Görlitz

Aufbau:

Kunststoff, blau, genieteter Wagenkasten

Dach silbergrau, 10 versetzte Lüfter, 2 Dachluken

eingesetzte Fenster m. braunem Rand

Inneneinrichtung
Faltenbalgübergänge

eckige Puffer

Aufschriften:

alle gedruckt, alte Beschriftung weiß "DB"

Wagen-Nr.: 25 149 Esn

am Wagen-Chassis gelb und schwarz auf weißem Grund

Zuglaufschild:

Hannover - Köln

Kupplungen: Kurzkupplung m. Kulissenführung

Länge: 248 mm

Bauzeit:

1998-2001

aus Set 29845 "Premium-Startpackung mit Schnellzug und Güterzug der DB"

Eil-Zug-Wagen 2. Kl.

Märklin-Nr.: 29845-3 1 1

auf Basis 4276 auf Basis 4139

Gattung: B4üe 654

Bauartgruppe 29

Fahrwerk:

Kunststoff , schwarz

Drehgestelle Bauart Görlitz

Aufbau:

Kunststoff, blau, genieteter Wagenkasten

Dach silbergrau, 11 Lüfter in Reihe

eingesetzte Fenster m. braunem Rand

Inneneinrichtung
Faltenbalgübergänge

eckige Puffer

Aufschriften:

alle gedruckt, alte Beschriftung weiß "DB"

Wagen-Nr.: 16 452 Esn

am Wagen-Chassis gelb und schwarz auf weißem Grund

Zuglaufschild: Hannover - Köln

Kupplungen: Kurzkupplung m. Kulissenführung

Länge: 248 mm

Bauzeit:

1998-2001

aus Set 29845 "Premium-Startpackung mit Schnellzug und Güterzug der DB"

 



Speise-Wagen 

Märklin-Nr.: 29845-4 1 1

auf Basis 4277 auf Basis 4134

Gattung: WR4üe 831

Epoche: III

Betreiber: DSG

Fahrwerk:

Kunststoff, schwarz

Drehgestelle Bauart Görlitz

Aufbau:

Kunststoff, rot, genieteter Wagenkasten

Dach silbergrau, 11 versetzte Lüfter

Doppeltüren

eingesetzte Fenster m. braunem Rand

Inneneinrichtung
Faltenbalgübergänge

eckige Puffer

Aufschriften:

alle gedruckt, gelb: "SPEISEWAGEN", "DSG", 2 DSG-Logos

Wagen-Nr.: 16 452 Esn

am Wagen-Chassis gelb und schwarz auf weißem Grund

Zuglaufschild: Hannover - Köln

Kupplungen: Kurzkupplung m. Kulissenführung

Länge: 248 mm

Bauzeit:

1998-2001

aus Set 29845 "Premium-Startpackung mit Schnellzug und Güterzug der DB"

 



Eil-Zug-Wagen 1./2. Kl.

Märklin-Nr.: 42753-2 1 1 auf Basis 4145

Gattung: AB4üe

Epoche: III

Betreiber: DB

Fahrwerk:

Kunststoff , schwarz

Drehgestelle  Bauart Görlitz

Aufbau:

Kunststoff, blau

Dach silbergrau, 10 versetzte Lüfter

eingesetzte Fenster m. braunem Rand

Inneneinrichtung
Faltenbalgübergänge

eckige Puffer

Aufschriften:

alle gedruckt, alte Beschriftung weiß

Wagen-Nr.: 25 307 Esn

am Wagen-Chassis gelb und schwarz auf weißem Grund

Zuglaufschild: Hannover - Köln

Kupplungen: KK m. Kulissenführung

Länge: 248 mm

Bauzeit: 2000-2002 aus Set "Schnellzugwagen-Set"